Christian-Mayer Sternwarte Schriesheim

Arbeitsgemeinschaft Volkssternwarte Schriesheim e.V.

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Astrowissen Heavens-Above: Was fliegt denn da?

Heavens-Above: Was fliegt denn da?

E-Mail Drucken PDF

Im Zusammenhang mit dem geheimnisvollen Raumflugzeug X-37 wurde bereits auf die Internetseite Heavens-Above verwiesen. Es lohnt sich, diese Seite genauer anzuschauen.

Die Internetseite Heavens-Above läuft auf dem Server des Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt DLR. Daher kann man schon erahnen, dass es irgendwie um Raumfahrt geht und so ist es auch: Auf Heavens-Above kann jeder Internetnutzer für seinen lokalen Standort die Sichtbarkeit von Satelliten abfragen. Dazu gehören nicht nur so exotische Objekte wie die X-37, sondern vor allem auch die sehr helle Internationale Raumstation ISS oder bemannte Raumfahrzeuge wie das amerikanische Space Shuttle oder russische Sojus-Raumschiffe.

Und so funktioniert's: Man gehe auf Heavens-Above und beachte den Eintrag "Configuration". Hier kann man nun seinen Standort eintragen. Dazu bietet Heavens-Above verschiedene Optionen: Mittels einer Karte, einer Datenbank oder per Hand. Die Datenbank ist so umfangreich, dass beispielsweise auch Schriesheim verzeichnet ist. Will man seinen Standort von Hand eingeben ("edit manually"), muss man seine geographische Breite, Länge und Höhe über dem Meeresspiegel kennen. Eine Möglichkeit, dies sehr schnell herauszufinden hat man, wenn die eigene Stadt einen Wikipedia-Eintrag hat, so wie unser Beispiel Schriesheim. Auf Wikipedia stehen diese Angaben immer ganz rechts oben. Die mittlere Höhe ist in der rechten Tabelle angegeben und beträgt 121 m. Nun gilt es zu beachten, dass Wikipedia die geographischen Koordinaten in Winkelgrad und Winkelminuten angibt. Für Heavens-Above müssen die Winkelminuten in Dezimalzahlen umgerechnet werden. Das ist ganz einfach: Da ein Winkelgrad sechzig Winkelminuten entspricht, muss man die Angabe in Winkelminuten nur durch 60 dividieren und erhält so die Zahl der Winkelgrade als Dezimalzahl. In unserem Beispiel: 28' / 60 ' pro Grad = 0,47 Grad. In Dezimalschreibweise ist also die geographische Breite von Schriesheim 49,47°. entsprechend ergibt sich die Länge zu 8,67°. Bei der Eingabe dieser Zahlen in das Formular von Heavens-Above muss man noch beachten, dass dort die amerikanische Schreibweise gilt. Statt einen Dezimalkomma muss man einen Punkt angeben, also 49.47 und 8.67. Die Zeitzonen-Einstellung übernimmt Heavens-Above in der Regel korrekt vom Computer.

Natürlich ist es viel leichter Schriesheim über die Datenbank ("from database") einzugeben, aber lehrreich ist das nicht.

Kennt nun Heavens-Above unseren Standort, können wir aus der Rubrik Satellites die interessantesten Objekte auswählen. An erster Stelle steht natürlich immer die sehr helle ISS oder bemannte Raumfahrzeuge, wenn gerade welche unterwegs sind. Die ISS wird nachts am 27, 28, und 29. Oktober sichtbar sein. Die Grafik zeigt die Flugbahn der ISS am 27. Oktober. Der helle Kreis mit Schriesheim im Zentrum gibt den Bereich an, innerhalb den die ISS 10° oberhalb des Horizonts steht.Die Flugbahn der ISS laut Heavens-Above

Heavens-Above listet auch alle Satelliten auf, die innerhalb des aktuellen Abends zu sehen sind, sortiert nach ihrer Helligkeit in astronomischen Größenklassen.

Ein Klick auf den Link Spacecraft escaping the Solar System zeigt die Position der fünf von Menschen geschaffenen Raumsonden, die unser Sonnensystem verlassen werden.

Die Rubrik Astronomy ist vor allem nützlich, wenn man zeit- und standortbezogene Daten über Sonnen-, Mond- und Planetenlauf erhalten will. Wie in der Rubrik "Satellites" beginnt auch "Astronomy" mit den Highlights, zum Beispiel derzeit den Kometen 103P Hartley. Der aktuelle Sternenhimmel wird durch einen Klick auf den Link "constellations" angezeigt.

Heavens-Above ist also ein nützlicher standortbezogener Himmelsrechner, mit dessen Hilfe besonders die veränderlichen Objekte des Nachthimmels dingfest gemacht werden können. Die Frage "Was fliegt denn da?" sollte so niemals unbeantwortet bleiben.


 

Kalender

September 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 1

Besucher

Heute61
Woche378
Monat1327
Insgesamt139499

Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Website erklären sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information