Christian-Mayer Sternwarte Schriesheim

Arbeitsgemeinschaft Volkssternwarte Schriesheim e.V.

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Astronews Zeit für Hartley 2

Zeit für Hartley 2

E-Mail Drucken PDF

Die kommenden Nächte sind ideal für die Beobachtung des Kometen Hartley 2

Komet Hartley 2Am 20. Oktober erreicht der Komet 103P/Hartley, auch Hartley 2 genannt, seine größte Erdnähe von 0,12 Astronomischen Einheiten. Das entspricht einer Entfernung von knapp 18 Million Kilometern. Der Komet bewegt sich derzeit durch das Sternbild Auriga (Fuhrmann) nahe am hellen Stern Capella vorbei. Der Internetdienst spaceweather.com bietet hier eine hübsche Aufsuchkarte. Das Sternbild Auriga ist in unseren Breiten teilweise zirkumpolar, das heißt es wird sichtbar, sobald die Sonne untergeht. Allerdings steht es zu dieser Jahreszeit dann noch tief am Horizont in Richtung Nordost. Erst in der zweiten Nachthälfte erklimmt der Fuhrmann hohe Positionen am Himmel, so dass der Komet 103P/Hartley ein Fall für Frühaufsteher ist. So ist auch die Aufsuchkarte von spaceweather.com zu verstehen: Früh vor Sonnenaufgang blicke man nach Norden, suche den Polarstern am Ende der Deichsel des im Englischen "Little Dipper" genannten kleinen Wagen und halte dann die Karte über Kopf. Der helle Stern ist Capella. Mit dem bloßen Auge dürfte der Komet nur schwer zu finden sein, ein Fernglas sollte man also schon bereithalten.

Der englische Astronom Nick Howes veröffentlicht hier eine schöne Aufnahme des Kometen 103P/Hartley vom 17. Oktober. Der Komet hat inzwischen eine große Koma aus Gas und Staub ausgebildet. Sie erscheint am Himmel mit etwa doppeltem Vollmonddurchmesser. Laut der Beobachtung von Howes spaltet sich der Kometenscheif in einen Staub- und einen Plasmaschweif. Die grünliche Farbe der Koma wird unter anderem von CN-Molekülen verursacht, die vom UV-Licht der Sonne zum Leuchten angeregt werden.

Auch bei der NASA ist man von der hohen Aktivität des Kometen beeindruckt. Da trifft es sich gut, dass die Raumsonde Deep Impact dem Kometen am 4. November einen Besuch abstattet. Mehr über diese EPOXI genannte Miission findet man auf der entsprechenden Seite der NASA.

 

 


 

Kalender

Oktober 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

Besucher

Heute8
Woche8
Monat1592
Insgesamt141624

Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Website erklären sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information