Christian-Mayer Sternwarte Schriesheim

Arbeitsgemeinschaft Volkssternwarte Schriesheim e.V.

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Astronews War die Milchstraße „kürzlich“ ein Quasar?

War die Milchstraße „kürzlich“ ein Quasar?

E-Mail Drucken PDF

gamma-milchstrasseErste Hinweise sammelte der frühere deutsche Röntgensatellit ROSAT in den 1990er-Jahre (blau), jetzt brachte das Fermi Gamma-ray Space Telescope (FGST) der NASA Gewissheit: Oberhalb und unterhalb der Milchstraßenscheibe erstrecken sich zwei riesige Blasen ins All (violett), von denen diffuse Gammastrahlung – besonders energiereiche elektromagnetische Wellen – die Erde erreichen. Was diese Blasen erzeugt hat, ist noch offen, vielleicht sind sie das Ergebnis einer früheren aktiven Phase des supermassereichen Schwarzen Lochs im Zentrum der Galaxis.

Die Blasen reichen zu beiden Seiten etwa 25.000 Lichtjahre ins All, das ist fast so weit, wie der Abstand der Sonne vom Zentrum der Milchstraße. Gamma-Experte Gottfried Kanbach zufolge kommt als einzig plausibler Mechanismus, der die Strahlung erzeugen kann, der Invers-Compton-Prozess infrage. Dabei stoßen relativistische Elektronen mit Licht aus der Galaxis, das daraufhin einen Energieschub in den Gamma-Bereich erhält. Hinweis auf solche energiereichen Elektronen gab es bereits früher durch Beobachtungen mit dem WMAP-Satelliten. Dieser entdeckte im gleichen Gebiet des Weltraums, in dem Fermi die Blasen sieht, langwellige Synchrotronstrahlung. Diese gehen auf genau jene Elektronen zurück, die die Emission durch ihre Ablenkung im recht galaktischen Magnetfeld erzeugen.

Quelle: NASA, Physik Journal


 

Kalender

Juli 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6

Besucher

Heute54
Woche215
Monat1390
Insgesamt136239

Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Website erklären sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information