Christian-Mayer Sternwarte Schriesheim

Arbeitsgemeinschaft Volkssternwarte Schriesheim e.V.

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Venustransit

E-Mail Drucken PDF

Liebe Sternfreunde,

vielleicht erinnern Sie sich noch an den Venustransit von 2004? Bei bestem Sommerwetter begann das seltene Ereignis am Vormittag. In Christian Mayers früherem Gefilde, dem Schwetzinger Schlosspark, hatten sich zahlreiche Aktive eingefunden und viele Besucher durch die Teleskope blicken lassen.
Diesmal scheinen die Bedingungen wesentlich schlechter: zum einen lässt die Wettervorhersage nichts Gutes erwarten, zum anderen beginnt das Ereignis bereits mitten in der Nacht unserer Zeit und ist bei Sonnenaufgang bereits zu zwei Dritteln vorüber.
Da der Christian-Mayer-Sternwarte zudem durch die Bergstraße im Osten der Blick in Richtung der aufgehenden Sonne versperrt ist, verzichten wir auf den frühen Beobachtungsmorgen; die Sternwarte bleibt geschlossen!
Glücklicher Weise haben wir im Internetzeitalter vielerlei Möglichkeiten, das Ereignis mit verschiedenen Teleskopen weltweit -- und solchen im Weltraum! -- zu verfolgen. Links finden Sie in den unten genannten Literaturtipps, wir bemühen uns, auf unserer Homepage www.volkssternwarte-schriesheim.de ausgewählte davon einzubinden.
Prinzipiell brauchen Sie jedoch kein Fernrohr, die Venus ist gerade groß genug, um sie mit dem bloßem Auge noch erkennen zu können. Allerdings brauchen Sie dazu eine Finsternisbrille, die Sie jedoch bei einem gut sortierten Optiker erhalten können.
WARNUNG: Richten Sie keine Feldstecher oder Teleskope ohne geeignete Filter auf die Sonne, beim Blick ins Okular drohen bleibende Augenschäden!
Sollten Sie über keinen geeigneten Filter verfügen, projizieren Sie das Bild stattdessen auf einen weißen Karton, den Sie in gewissem Abstand anbringen.
Die Sonne steigt gegen 5.30 Uhr über den Horizont, die Venus fängt um 6.37 Uhr an, die Sonnenscheibe zu verlassen ("3. Kontakt"), um 6.55 Uhr hat sie dies vollbracht und wird wieder unsichtbar ("4. Kontakt").
Durch die unterschiedliche Neigung der Umlaufbahnen von Erde und Venus ist dies für 105 Jahre die letzte Gelegenheit, dieses Ereignis zu sehen. Außer, Sie fliegen im Dezember zum Saturn (oder 2028).
Vielleicht spielt das Wetter ja aber doch noch mit …!

In diesem Sinne: "Clear Sky!"

Herzlichst, Ihr

Oliver Dreissigacker


 

Kalender

Mai 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4

Besucher

Heute49
Woche49
Monat1787
Insgesamt132527

Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Website erklären sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information